Sacher Bettina

 

 

Die Malerei ist für mich eine emotionale Reise. In der Kunstschule Mila Plaickner erlangte ich mein erstes Basiswissen im Bereich Zeichnen, gegenständlicher Malerei und Abstraktion. Mila lehrte mir auch, wie man Intuition und Emotion dabei einsetzen und einbringen kann.

Gegenwärtig sind meine Arbeiten eine Gratwanderung zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Hierbei kommt es mir nicht auf detailgetreue Illustration eines Gegenstandes bzw. einer Person an. Im Zentrum steht vielmehr die Komposition des jeweiligen Bildes. Wie stehen die jeweiligen Flächen und Formen zueinander und welche Kontraste ergeben sich.

Diese interessante und zugleich herausfordernde Herangehensweise in der Malerei inspiriert und motiviert mich immer wieder aufs Neue. Ein emotionaler und technischer Lernprozess ist in Gang gesetzt.

Meine Zeichnungen entstehen im Gegenzug ganz anders. Ich versuche interessante und spannende Motive, die ich in Alltagssituationen, in der Natur oder auf Reisen entdecke, so detailgetreu wie möglich darzustellen und achte hierbei auf die kontrastreiche Darstellung.

07
304
307
IMG0113
IMG0116
IMG0112
302
301

Zum Seitenanfang